Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Länderkunde und Exkursionen

Seite 1 von 2

freie Plätze Südindien: Mit dem Fahrrad durch Tamil Nadu und Kerala

Lübben, ab Mi., 11.4.2018, 19:00-20:30 Uhr, Kursltg. Herr Peter Jaeger

In seiner landschaftlichen und kulturellen Vielfalt ist Indien zweifellos eines der interessantesten Länder Asiens. Das gilt auch für den Süden des Landes mit seinen wildreichen Nationalparks, Gewürz-und Teeplantagen sowie leuchtend grünen Reisfeldern und Palmenhainen. Ruhe und Erholung findet man an malerischen Stränden und den romantischen Backwaters Keralas. In Tamil Nadu ist jeder Besucher von den sagenhaften Tempelstädten Thanjore oder Kanchipuram begeistert. Chinesen, Portugiesen, Holländer und Briten haben ihre Spuren in der alten Hafenstadt Cochin hinterlassen. In Kerala lernen wir auch die uralten Tanzformen Kathakali und Theyyam kennen. Charaktere mit lebendig bemalten Gesichtern und aufwendigen Kostümen gestalten Geschichten aus den Hindu-Epen. Während der Aufführung verlieren die Darsteller ihre eigene körperliche Identität und nehmen die Identität der Gottheit an, die sie darstellen.

freie Plätze Korsika und Sardinien

Lieberose, ab Do., 12.4.2018, 15:00-16:30 Uhr, Kursltg. Herr Paul Peiler

freie Plätze Frösche, Molche & Co. hautnah

Luckau, ab Sa., 14.4.2018, 14:00-16:15 Uhr, Kursltg. Heinz Sielmann Stiftung

Die faszinierende Welt unserer Amphibien können kleine und große Naturfreunde an diesem Frühlingsnachmittag kennenlernen. Zu selten gibt es die Möglichkeit Frösche, Molche und Kröten in freier Natur zu beobachten, denn viele Arten sind nachtaktiv und entziehen sich so dem Beobachter. An diesem Nachmittag gibt es die Möglichkeit die Vielfalt der heimischen Amphibien kennenzulernen und sie von nahem zu betrachten. Warum gibt es blaue Frösche, wer quakt am lautesten und zu welcher Art gehört wohl die herzförmige Pupille? Seid kein Frosch und kommt vorbei!

freie Plätze Vor 400 Jahren - Der Dreißigjährige Krieg beginnt

Lübben, ab Di., 17.4.2018, 14:00-15:30 Uhr, Kursltg. Herr Hans-Georg Schmidt

Am 23. Mai 1618 warfen böhmische Adlige die kaiserlichen Statthalter aus den Fenstern der Prager Burg. Mit diesem "Prager Fenstersturz" begann auf deutschen Boden einer der mörderischsten und längsten Kriege. Ein Religionskonflikt, in dem es eigentlich um die Macht im Reich ging. Natürlich wurde das grausige Geschehen von großen Feldherren bestimmt - Graf Tilly, Albrecht von Wallenstein und König Gustav Adolf von Schweden. Aber es gab auch im Spreewald Persönlichkeiten, deren Betrachtung sich lohnt. So waren in Lübbenau, Schlossherr Johann Siegmund Graf zu Lynar und sein Trompeter, Adam Bagge Teilnehmer der Schlacht bei Breitenfeld (Leipzig) im Oktober 1642. Ganz besonders aber sind zwei Pfarrer zu nennen, die mit ihren Gemeinden vor den marodierenden Truppen in den damal noch urwaldähnlichen Spreewald flohen und so viele Menschen vor Mord, Schändung und Totschlag retteten. Um 1643 flüchtete der Pfarrer Jan Choina, aus Lübbenau auf die Erleninsel "Wotschowska" im Oberspreewald. Der Pfarrer Johann Georg Hutten fand bis 1645 auf der kleinen Insel "Wussagk" bei Schlepzig im Unterspreewald Zuflucht, um dann als die Schweden abgezogen waren, mit seiner Gemeinde nach Lübben zurückzukehren.

freie Plätze Von der Kalahari zum Sambesi

Lübben, ab Mi., 18.4.2018, 19:00-20:30 Uhr, Kursltg. Herr Arnulf Weingardt

Die Sandwüste Kalahari erstreckt sich von der nördlichen Kap-Provinz in Südafrika durch Namibia und Botswana hindurch bis nach Angola und Sambia. Mit einer Fläche von 1,2 Mill. qkm ist sie die größte Sandwüste der Erde. Der eindrucksvollste Teil der Kalahari ist das Okawango-Delta mit seiner reichen Flora und Fauna.

freie Plätze Vor 400 Jahren - Der Dreißigjährige Krieg beginnt

Luckau, ab Do., 19.4.2018, 14:00-15:30 Uhr, Kursltg. Herr Hans-Georg Schmidt

Am 23. Mai 1618 warfen böhmische Adlige die kaiserlichen Statthalter aus den Fenstern der Prager Burg. Mit diesem "Prager Fenstersturz" begann auf deutschen Boden einer der mörderischsten und längsten Kriege. Ein Religionskonflikt, in dem es eigentlich um die Macht im Reich ging. Natürlich wurde das grausige Geschehen von großen Feldherren bestimmt - Graf Tilly, Albrecht von Wallenstein und König Gustav Adolf von Schweden. Aber es gab auch im Spreewald Persönlichkeiten, deren Betrachtung sich lohnt. So waren in Lübbenau, Schlossherr Johann Siegmund Graf zu Lynar und sein Trompeter, Adam Bagge Teilnehmer der Schlacht bei Breitenfeld (Leipzig) im Oktober 1642. Ganz besonders aber sind zwei Pfarrer zu nennen, die mit ihren Gemeinden vor den marodierenden Truppen in den damal noch urwaldähnlichen Spreewald flohen und so viele Menschen vor Mord, Schändung und Totschlag retteten. Um 1643 flüchtete der Pfarrer Jan Choina, aus Lübbenau auf die Erleninsel "Wotschowska" im Oberspreewald. Der Pfarrer Johann Georg Hutten fand bis 1645 auf der kleinen Insel "Wussagk" bei Schlepzig im Unterspreewald Zuflucht, um dann als die Schweden abgezogen waren, mit seiner Gemeinde nach Lübben zurückzukehren.

freie Plätze Apulien

Golßen, ab Do., 19.4.2018, 14:00-15:30 Uhr, Kursltg. Herr Paul Peiler

freie Plätze Iran - Märchenhaftes Persien

Lübben, ab Mi., 25.4.2018, 19:00-20:30 Uhr, Kursltg. Herr Peter Jaeger

In der Vergangenheit prägten oft negative Schlagzeilen unser Bild vom Iran. Doch seit Jahrtausenden verzaubert das Land mit einem unvergleichlichen Flair. Schon Alexander der Große war von der persischen Kultur fasziniert. Erleben Sie märchenhafte Moscheen und Paläste in Shiraz, Isfahan, Ghom und Ardabil sowie orientalische Märkte, bunte Basare und alte Karawansereien. Natürlich hinterlassen auch die landschaftliche Vielfalt mit hohen Gebirgsketten, kargen Hochebenen und fruchtbaren Tälern sowie die gastfreundlichen Iraner unvergessliche Eindrücke.

freie Plätze Auf Fährtensuche in Wanninchen

Luckau, ab Sa., 28.4.2018, 14:00-17:30 Uhr, Kursltg. Heinz Sielmann Stiftung

Geschützt, versteckt und ungestört - die Bergbaufolgelandschaft um Sielmanns Naturlandschaft Wanninchen bietet zahlreichen Tierarten ein ideales Zuhause. Viele Arten hinterlassen ihre Spuren im Sand dieser bizarren Landschaft. Zusammen begeben wir uns auf Spurensuche entlang des Schlabendorfer Sees sowie in den nahegelegenen Görlsdorfer Wald und erfahren mehr über die tierischen Bewohner dieser ganz besonderen Landschaften.
Anmeldung im Natur-Erlebniszentrum: 03544-557755

freie Plätze Grönland

Lübben, ab Mi., 2.5.2018, 19:00-20:30 Uhr, Kursltg. Herr Peter Jaeger

Grönland, die größte Insel der Welt, bildet eine Eisbarriere zwischen Europa und Amerika. Die faszinierende Landschaft wurde von eiszeitlichen Gletschern geformt. In den kurzen Sommern erwachen die eisfreien Küstenstreifen, wo sich die meisten Inuit-Siedlungen befinden, unter der Mitternachtssonne zu erstaunlichem Leben: Blumenteppiche überziehen die Tundren, weidende Moschusochsen, sowie unzählige Robben und Wale, die sich in den Fjorden tummeln. Höhepunkt der Reise ist die Erkundung der Diskobucht. Hier treiben die Eisberge zu Hunderten vorbei an den malerischen Orten der Baffin Bay. Bei Ausflügen zum Rand des Inlandeises kann man die Geburt der Eisriesen unmittelbar erleben.

Anmeldung möglich Sechs-Seen Tour um Sielmanns Naturlandschaft Wanninchen

Luckau, ab So., 6.5.2018, 11:00-16:00 Uhr, Kursltg. Heinz Sielmann Stiftung

Erleben Sie während einer Exkursion mit dem Kleinbus den Wandel einer Landschaft nach dem Braunkohletagebau und besuchen Sie mit uns die neu entstandenen Seen in und um Sielmanns Naturlandschaft Wanninchen. Wir fahren mit Ihnen zu den schönsten Aussichtspunkten, wo Sie die einzigartigen Landschaften überblicken können. Gespickt in interessanten und unterhaltsamen Informationen verbringen wir einen entdeckungsreichen Tag. Ein kleiner Mittagsimbiss kann in einer regionalen Gaststätte eingenommen werden und ist separat zu bezahlen.

freie Plätze Südindien: Mit dem Fahrrad durch Tamil Nadu und Kerala

Lübben, ab Mi., 9.5.2018, 19:00-20:30 Uhr, Kursltg. Herr Peter Jaeger

In seiner landschaftlichen und kulturellen Vielfalt ist Indien zweifellos eines der interessantesten Länder Asiens. Das gilt auch für den Süden des Landes mit seinen wildreichen Nationalparks, Gewürz-und Teeplantagen sowie leuchtend grünen Reisfeldern und Palmenhainen. Ruhe und Erholung findet man an malerischen Stränden und den romantischen Backwaters Keralas. In Tamil Nadu ist jeder Besucher von den sagenhaften Tempelstädten Thanjore oder Kanchipuram begeistert. Chinesen, Portugiesen, Holländer und Briten haben ihre Spuren in der alten Hafenstadt Cochin hinterlassen. In Kerala lernen wir auch die uralten Tanzformen Kathakali und Theyyam kennen. Charaktere mit lebendig bemalten Gesichtern und aufwendigen Kostümen gestalten Geschichten aus den Hindu-Epen. Während der Aufführung verlieren die Darsteller ihre eigene körperliche Identität und nehmen die Identität der Gottheit an, die sie darstellen.

freie Plätze Südafrika und der Krüger-Nationalpark

Lübben, ab Mi., 16.5.2018, 19:00-20:30 Uhr, Kursltg. Herr Arnulf Weingardt

Erleben Sie in einem Reisebericht entlang der Ostküste Südafrikas vom Kap der Guten Hoffnung bis hin zum Krüger-Nationalpark ein großartiges Naturpanorama. Lernen Sie die "Big five" (Büffel, Elefant, Nashorn, Löwe und Leopard) in herrlichen Aufnahmen kennen, und erahnen Sie die Vielfalt von über 500 Vogelarten in diesem einzigartigen Gebiet der Erde.

freie Plätze Apulien

Lübben, ab Di., 22.5.2018, 14:00-15:30 Uhr, Kursltg. Herr Paul Peiler

freie Plätze Vor 400 Jahren - Der Dreißigjährige Krieg beginnt

Golßen, ab Do., 24.5.2018, 14:00-15:30 Uhr, Kursltg. Herr Hans-Georg Schmidt

Am 23. Mai 1618 warfen böhmische Adlige die kaiserlichen Statthalter aus den Fenstern der Prager Burg. Mit diesem "Prager Fenstersturz" begann auf deutschen Boden einer der mörderischsten und längsten Kriege. Ein Religionskonflikt, in dem es eigentlich um die Macht im Reich ging. Natürlich wurde das grausige Geschehen von großen Feldherren bestimmt - Graf Tilly, Albrecht von Wallenstein und König Gustav Adolf von Schweden. Aber es gab auch im Spreewald Persönlichkeiten, deren Betrachtung sich lohnt. So waren in Lübbenau, Schlossherr Johann Siegmund Graf zu Lynar und sein Trompeter, Adam Bagge Teilnehmer der Schlacht bei Breitenfeld (Leipzig) im Oktober 1642. Ganz besonders aber sind zwei Pfarrer zu nennen, die mit ihren Gemeinden vor den marodierenden Truppen in den damal noch urwaldähnlichen Spreewald flohen und so viele Menschen vor Mord, Schändung und Totschlag retteten. Um 1643 flüchtete der Pfarrer Jan Choina, aus Lübbenau auf die Erleninsel "Wotschowska" im Oberspreewald. Der Pfarrer Johann Georg Hutten fand bis 1645 auf der kleinen Insel "Wussagk" bei Schlepzig im Unterspreewald Zuflucht, um dann als die Schweden abgezogen waren, mit seiner Gemeinde nach Lübben zurückzukehren.

freie Plätze Apulien

Luckau, ab Do., 24.5.2018, 14:00-15:30 Uhr, Kursltg. Herr Paul Peiler

freie Plätze Camp - Die geheime Sprache der Vögel

Luckau, ab Fr., 25.5.2018, 14:00-11:00 Uhr, Kursltg. Heinz Sielmann Stiftung

Bei einem Vogelsprachen-Seminar der besonderen Art, lernen Sie die fünf Stimmen der Gefiederten kennen und ihre Körpersprache zu deuten. Neben dem Gesang nutzen Vögel weitere Rufe um ihre Artgenossen und andere Bewohner des Waldes vor Gefahren zu warnen und miteinander in Kontakt zu bleiben. Abends und früh morgens, wenn die vielfältigen Vogelstimmen am besten zu hören sind, gehen wir gemeinsam auf Exkursion um mehr über dieses ausgeklügelte Kommunikationssystem zu erfahren. Wir empfehlen in eigenen Zelten zu übernachten. Im Preis von 30,00 € sind Eintritt, Abendessen, Frühstück und Übernachtung enthalten. Anmeldung erforderlich.
Anmeldung über das Natur-Erlebniszentrum Wanninchen: 03544-557755

freie Plätze 17.Tage der offenen Gärten in der Region Dahme-Spreewald

Landkreis, ab Sa., 18.8.2018, 09:00-17:00 Uhr, Kursltg. Team des Biogartens

Seit 2002 öffnen jedes Jahr Privatgärten zwischen Eichwalde, dem Naturpark Dahme-Heideseen und Lübben ihre Pforten für interessierte Besucher, 2018 ist es das 17. Mal. Die Idee dazu hatten die Teilnehmer des Wettbewerbs "Naturnahe Gartengestaltung", den Naturpark Dahme-Heideseen und VHS Dahme-Spreewald im Jahr 2001 im Rahmen ihres gemeinsamen Projekts zur Entdeckung der spannungsreichen und facettenreichen Verbindungen von Natur und Kultur ausgerufen hatten. Die Tage der offenen Gärten sind nun auch im Dahmeland schon Tradition. Und: es macht Freude, Gleichgesinnte kennenzulernen oder zu gewinnen für das Gärtnern im Einklang mit der Natur. Lassen auch Sie sich verzaubern von der Vielfalt der Gärten.
Wenn Sie Fragen haben oder sich selbst mit einem offenen Garten beteiligen wollen, melden Sie sich bitte bei:
VHS Dahme-Spreewald: Anmeldung/ Fachbereichsleitung Umweltbildung, Tel.: 03375 262518, 03546 201060, E-Mail: vhs@dahme-spreewald.de
Naturparkverwaltung Dahme-Heideseen: Monika Jung/ Hans Sonnenberg, Tel.: 033768 9690, E-Mail: monika.jung@lugv.brandenburg.de

Ca. 14 Tage vor der Veranstaltung wird die Liste mit den Gartenadressen veröffentlicht und steht im Internet zur Verfügung. Sie kann auch als E-Mail, Fax oder Brief (bitte adressierten und frankierten Umschlag einsenden) angefordert werden.

Seite 1 von 2

Unsere Programmbereiche

Gesellschaft
Gesellschaft
Sprachen
Sprachen
Kultur
Kultur
Beruf
Beruf
Gesundheit
Gesundheit
Grundbildung
Grundbildung

Veranstaltungskalender

Januar 2018
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Kontakt

Volkshochschule
Dahme-Spreewald
Geschäftsstelle Lübben
Logenstr. 17
15907 Lübben (Spreewald)

Tel.: 03546 20-1060
Fax: 03546 20-1059

Haus der VHS
Schulweg 1b
15711 Königs Wusterhausen

Tel.: 03375 26-2500
Fax: 03375 26-2519


E-Mail: vhs@dahme-spreewald.de

Sprechzeiten:

Dienstag: 08:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag: 08:00 - 16:00 Uhr

zusätzlicher Abenddienst:

Montag: 16:00 - 19:00 Uhr
Dienstag: 16:00 - 19:00 Uhr
Mittwoch: 16:00 - 19:00 Uhr
Donnerstag: 16:00 - 19:00 Uhr

  • freie Plätzefreie Plätze
  • Anmeldung möglichAnmeldung möglich
  • fast ausgebuchtfast ausgebucht
  • auf Wartelisteauf Warteliste
  • Kurs abgeschlossenKurs abgeschlossen
  • Kurs ausgefallenKurs ausgefallen
  • Keine Anmeldung möglichKeine Anmeldung möglich
VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen